GATZKE· ROGMANN
Rechtsanwälte


Rechtsanwaltgebühren

Zu unserem Selbstverständnis gehört, dass wir unsere Honorare transparent und fair gestalten. Deshalb klären wir mit Ihnen vor jeder Mandatserteilung die voraussichtliche Höhe des Honorars und informieren Sie soweit möglich über das Kostenrisiko eines gerichtlichen Verfahrens. Auf Wunsch erstellen wir Ihnen gern einen Kostenvoranschlag.

Soweit nicht anders vereinbart, berechnen wir das anwaltliche Honorar nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Danach bemessen sich die Gebühren in der Regel nach dem Gegenstandswert. Gelten Rahmengebühren wie beispielsweise in Straf- und Bußgeldsachen, bestimmen sich die Gebühren unter Berücksichtigung aller Umstände, vor allem des Umfangs und der Schwierigkeit der anwaltlichen Tätigkeit, der Bedeutung der Angelegenheit sowie Ihrer Einkommens- und Vermögensverhältnisse.

Honorarvereinbarung

Statt einer Abrechnung nach den gesetzlichen Gebühren besteht die Möglichkeit, eine Honorarvereinbarung abzuschließen. Hierzu bieten wir nach Ihrem individuellen Bedarf ausgerichtete Zeit- und Pauschalhonorarvereinbarungen an. Den konkreten Bedarf ermitteln wir mit Ihnen gemeinsam anhand des entstehenden Arbeits- und Zeitaufwandes und finden so die für Sie wirtschaftlich sinnvollste Lösung.

Eine Honorarvereinbarung bietet sich vor allem für die dauerhafte Beratung an. Sie hat den Vorteil, dass die entstehenden Kosten von Anfang an verbindlich festgelegt werden und somit für Sie nachvollziehbar und kalkulierbar sind.

Erstberatung

Beschränkt sich unsere Tätigkeit auf eine einmalige Beratung, berechnen wir unabhängig vom Streitwert und der Dauer des Beratungsgesprächs eine Gebühr in Höhe von maximal 190,- EUR, zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

In vielen Fällen liegt unser Honorar für eine solche Erstberatung deutlich darunter. Die anfallenden Kosten klären wir mit Ihnen im Vorfeld des Beratungsgespräches und schließen mit Ihnen eine am konkreten Beratungsbedarf orientierte Honorarvereinbarung ab.

Wenn Sie uns im Anschluss an das erste Beratungsgespräch mit der weiteren Tätigkeit in derselben Angelegenheit beauftragen, berechnen wir für die Erstberatung keine Kosten.

Rechtsschutzversicherung

Besteht eine Rechtsschutzversicherung, muss geklärt werden, ob die Versicherung die Kosten übernimmt. Selbstverständlich erledigen wir für Sie die Einholung der Deckungszusage und übernehmen die erforderliche Korrespondenz mit Ihrer Versicherung. Dieser Service ist für Sie kostenfrei.